Magic Letters: K wie Kunst oder ein Spaziergang durch Montmartre.

 

In letzter Zeit ist es ja eher die Regel als die Ausnahme, dass ich beim Projekt „Magic Letters“ hinten dran bin. Und so gibt es auch heute wieder einen verspäteten Beitrag zum Thema „Kunst“. Diesmal mit Fotos aus dem schönen Pariser Künstlerviertel „Montmartre“, die allesamt während meiner letzten Städtereise nach Paris entstanden sind. Viel Spaß!

Auf dem Place du Tertre ist man Mittendrin – Mittendrin im Herzen des Stadtteils Montmartre. Berühmte Maler wie Picasso, Rennoir und van Gogh haben schon damals erkannt, wie inspirativ dieser Ort im Norden von Paris sein kann. Und so spürt man das Flair vergangener Tage auch heute noch, nämlich dann, wenn man den  Künstlern der Maison des Artistes, dem staatlichen französischen Künstlerverband, bei der Arbeit zusieht. Der Besuch von Montmartre ist wirklich wie eine Zeitreise zurück in das 20. Jahrhundert, einfach wunderbar!

Frankreich ist bekannt für gutes Essen und seine unverwechselbare Patisserie. Ob Macarons, Crepes, Tartelettes oder Croissants – es gibt alles, was das (Touri-)Herz begehrt. Man muss sich jetzt nur noch entscheiden können! ;-)

Die römisch-katholische Wallfahrtskirche Sacre Coeur wurde Anfang des 19. Jahrhunderts gebaut und fügt sich dank ihrer Architektur wunderbar in die malerische Umgebung von Montmartre ein. Wer die Turmbesteigung wagt, wird nach 314 Treppenstufen mit einem wunderbaren Blick über Paris belohnt. Hinzu kommen allerdings noch die 1.000 Stufen, die man zuvor bereits hinter sich gebracht haben muss, um den Vorplatz der Kirche zu erreichen. Für alle Fußfaulen: Es gibt dort auch eine Zahnradbahn, die einem das Treppensteigen erspart. Aber dann ist das Erfolgsgefühlt hinterher natürlich nur halb so schön!

Und nachdem es bisher so viele farbenfrohe Bilder gab, hier noch ein paar in Schwarz-Weiß vom Cimetière de Montmartre, dem kleinsten der drei Pariser Parkfriedhöfe.


 Fotografische Erinnerungen, Städtereise Paris 2015,  2 Tag, Montmartre, Paris.

Advertisements

14 Comments on “Magic Letters: K wie Kunst oder ein Spaziergang durch Montmartre.

  1. besser spät als nie – und zum glück mussten wir auf diese wundervollen bilder nicht verzichten. montmartre ist mein absolutes lieblingsgrätzel in paris. da kann ich einfach stundenlang in dieser herrlichen welt abtauchen.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich habe neulich schon kurz geluschert, komme aber erst jetzt zum kommentieren. Die Bilder wecken so einige Erinnerungen an meine erste und bisher noch einzige Parisreise vor 6 Jahren, die bunten Stifte und auch die Farbpalette haben es mir ja besonders angetan. Auf Montmatre war ich am allerletzten Tag, habe mich mit schmerzenden Füssen den Berg hochgeschleppt und bin dann doch nur kurz geblieben, weil es anfing zu regnen. Daher habe ich im Vergleich zu Dir nur sehr wenig vom bunten Künstlertreiben mitbekommen. Lustigerweise hatte ich den Friedhof von Montmatre ursprünglich auch auf meiner Liste, habe aber vor Abreise herausgefunden, das Jean-Paul Sartre nicht dort, sondern auf dem Friedhof Montparnasse begraben ist, das war damals quasi mein Startpunkt und ich habe auch in der Nähe gewohnt. Ach, ich glaube, ich muss mal wieder hin, sind ja nicht einmal 5 Stunden mit dem Zug :)

    Gefällt 1 Person

    • Der Besuch des Friedhofs war eher Zufall. Unsere Wohnung lag genau auf dem Weg, sodass wir natürlich mal vorbei schauen mussten. Eigentlich wollten wir noch zum Grab von Jim Morisson, das haben wir aber leider nicht mehr geschafft. Naja, dann halt nächstes Mal! Paris ist ja immer eine Reise wert! Also, auf, auf…
      LG Katja

      Gefällt mir

  3. Die bunten Bilder sind grossartig und wirken zudem noch sehr lebendig. Das steigert meine Sehnsucht nach Frankreich schon ein wenig :-(
    Warst Du Fussfaul?
    Die SW Bilder sind da ja der totale Kontrast zu den lebhaften Farbbildern. Dennoch sind auch die schön anzusehen.
    LG Jan

    Gefällt mir

    • „Das steigert meine Sehnsucht nach Frankreich schon ein wenig“ –> Schön, das war mein Ziel. Und fußfaul war ich natürlich nicht, war ja klar! ;-)

      Gefällt mir

  4. Ahhhhhh wie genial ist das denn!!! Ich liebe dieses Viertel! Und es ist schon 15 Jahre her. Aber Deine Bilder lassen Montmartre wieder in meinen Gedanken neu aufleben… Ganz, ganz zauberhaft!!!!

    Gefällt mir

    • Es ist doch schön, wenn eine Stadt wie Paris beständig ist. Und das ich Erinnerungen geweckt hab, freut mich umso mehr. Dafür war der Blog schließlich mal gedacht. :)

      Gefällt mir

Kommentare?! Gern, immer her damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: